+49 89 319 59 14 noreply@fw-eching.de

Weitere Verzögerungen bei der Baulandvergabe im Echinger Modell durch Bürgermeister Sebastian Thaler und seine Verwaltung

Im Echinger Forum, Ausgabe August 2021 hat sich Bürgermeister Sebastian Thaler folgendermaßen zur weiteren Vorgehensweise in der Baulandvergabe geäußert:

…Die eingegangenen Bewerbungen werden nach Abschluss der Bewerbungsphase durch die Verwaltung geprüft und gemäß unserer gemeindlichen Vergaberichtlinie mit Punkten versehen. Noch vor Weihnachten wird ein Vergabeausschuss, bestehend aus fünf Gemeinderatsmitgliedern, d.h. je einem Vertreter pro Fraktion, diese durch die Verwaltung vorgenommene Rangfolge beschließen. Ich selbst werde nicht Teil dieses Ausschusses sein und somit kein Stimmrecht ausüben…“

Aktuell ist klar, dass der Vergabeausschuss im Jahr 2021 keine Rangfolge mehr beschließen wird. Bürgermeister Thaler und seine Verwaltung waren nicht fähig die Prüfung der Bewerbungen (Abgabeschluss 29.10.2021) bis zum heutigen Tage abzuschließen.
Sicherlich muss man der Verwaltung zu Gute halten, dass ein hohes Arbeitsaufkommen und eine chronische Unterbesetzung ganz bestimmt nicht zur Beschleunigung beitragen. Aber wenn wochenlang Stellenausschreibungen auf dem Schreibtisch des Bürgermeisters auf dessen Genehmigung warten, kann diese Arbeitslast nicht zeitnah auf mehr Schultern verteilt werden.

Die Odyssee für die Interessenten geht also weiter und die Verzögerung durch unseren Bürgermeister in die nächste Runde.

Fragt sich nur ob ein Abschluss zumindest im Laufe des Jahres 2022 möglich sein wird…

Freie Wähler Eching e.V.
Florian Gerber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.