Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie vielleicht der Presse entnommen haben, gibt es Bewegung in der Diskussion um eine Versammlungsstätte in Günzenhausen. Die Erbengemeinschaft des Gasthauses bietet die Möglichkeit ein Gebäude im Zentrum neben einem modernisierten Wirtshaus zu bauen. Die Gemeinde könnte sich den Grund dafür in einer langjährigen Erbpacht sichern. Ob dies bereits der Stein der Weisen ist? Wir wissen es nicht. Aber diese Initiative trägt 2 wesentliche Merkmale, die wir FW bisher gefordert haben: Eine Versammlungsstätte getrennt von der FFW und den Versuch die Erbengemeinschaft in ein zukünftiges Konzept mit einzubeziehen. Leider wurden unsere Ideen im Rathaus mal wieder nicht aufgenommen und so mußte diese Initiative von der Erbengemeinschaft ausgehen. Dies bestätigt uns darin mit Thomas Stüwe einen eigenen Bürgermeisterkandidaten aufgestellt zu haben, der auch Meinungen außerhalb des eigenen Lagers aufnimmt und den Konsens über Parteigrenzen hinweg sucht. Darüber hinaus freuen wir uns über einen Bewerber, der sich ohne wenn und aber für das höchste Amt der Gemeinde zur Verfügung stellt. Die zukünftige Konstellation im Gemeinderat ist für ihn zweitrangig und, sofern der Wähler dies wünscht, kein Hindernis für ihn als BGM anzutreten. Sie kennen Thomas Stüwe noch nicht? Wir freuen uns darauf Ihnen unseren Kandidaten die nächsten Wochen vorzustellen. Sie werden bei zahlreichen öffentlichen Anlässen die Gelegenheit bekommen diesen im persönlichen Gespräch kennen zu lernen. Eine Möglichkeit hierfür wäre beispielsweise der 09.02.2019. Die FW Eching und Thomas Stüwe laden wieder zum Besuch des Landtages ein. Unter der fachkundigen Führung unseres Landtagsabgeordneten Benno Zierer erhalten Sie Einblicke vor und hinter die Kulissen des Maximilianeums. Garniert mit reichlich Anekdoten bekommt man ein Gefühl für den Alltag in Bayerns Landesparlament. Mehr Informationen und die Anmeldeformalitäten finden Sie unter Veranstaltungen.

Wie Sie merken wirft das Wahljahr 2020 bereits seine Schatten voraus. Wenn Sie diese Zeilen lesen, haben die FW Eching bereits auch ihre Bewerber um die Gemeinderats- und Kreistagsmandate festgelegt. Für die Kreistagswahl möchten wir Ihnen aber einen besonderen Wahlvorschlag machen. Die Gemeinden Neufahrn, Hallbergmoos und Eching stellen ca. 1/3 der Bevölkerung unseres Landkreises und haben im Verkehr, aber auch in anderen Bereichen, oftmals sehr ähnlich Probleme. Im Kreistag ist jedoch dieser Süden im Verhältnis sehr stark unterrepräsentiert. Daher möchten wir an sie appellieren bei der Kreistagswahl nicht nur auf die Gruppierung zu achten. Geben Sie in erster Linie Kandidaten aus dem Süden des Landkreises Ihre Stimme, damit die dortigen Probleme in Zukunft im Kreistag auch angemessen Gehör finden!

Ansonsten bleibt mir nur noch Ihnen einen besinnlichen Jahresausklang zu wünschen. Genießen Sie die Feiertage mit Ihrer Familie und rutschen Sie gut ins neue Jahr.

Mit freundlichen Grüßen,

Christoph Gürtner (GR, FW)